ATELIER

der kleinen Dinge

Dahinter steht Katrin Markert.

 

Meißen besaß bis vor Kurzem das kleinste Atelier (12 m² auf den Schloßstufen 2). 4,5 Jahre habe ich 2x die Woche - neben der Arbeit - in meiner Werkstatt gefriemelt und getüftelt - auch um den Kopf frei zu bekommen. Es ergaben sich etliche schöne Gespräche, interessante Menschen kreuzten meinen Weg und zum Literaturfest wurden die Gäste des Öfteren von mir überrascht. Bestückt war mein Miniladen mit vielen handgefertigten Dingen, auch Druckerzeugnissen, wie Kinderbücher, Gedichte, Nachdenknotizen, Post,- und Klappkarten aller Art, Spiele für unterwegs, ... .

Leider ist es schwer in einer schnelllebigen Zeit, in der die Menschen alles billig im Internet oder Ramschdioscounter bekommen, zu überleben. Ich hatte Situationen im Atelier, dass die Leute reingekommen sind, alles abfotografieren und einen schönen Tag wünschen. Auf diese Art von Lakai habe ich keine Lust mehr!

Auch wissen viele heute das Handwerk und Kunst nicht mehr zu schätzen. Ich kenne ein gutes buddhistisches Sprichwort:

"Sieh dir an, wie die Menschen wohnen, dann kennst du auch ihre Seele."

Da ist was Wahres dran!

In meinem Kopf spuken so viele Ideen herum, die einfach raus müssen und wenn es mal nicht so klappt, dann gehe ich in die Natur. Das Thema Natur und Umwelt liegt mir sehr am Herzen und ich bin oft mit meiner Kamera unterwegs, veröffentliche Müllfotos und melde diese auch weiter. Aus dem einfachen Grund, dass einige Menschen mal nachdenken (sofern sie noch ein Gehirn besitzen), dass das was sie heute tun, in ein paar Jahren mit aller Wucht auf uns alle zurückkommt!

Die Zerstörung unseres Planeten ist seit über 30 Jahren im vollen Gange! Deshalb muss ein sofortiges Umdenken und Handeln statt finden. Momentan habe ich aber das Gefühl, dass nach dem Motto "jetzt erst recht alles kaputt hauen" gehandelt wird.

Die Menschheit schafft sich ab.

Nun ..... wenn wenigstens die Menschen überleben würden, die LEBEN und LIEBEN und nicht gelebt werden, denen materielles am Hinterteil vorbei geht, wäre das schon ein großes Fest!

-------------------  ~  ------------------

Das Atelier ist seit 1.11.2019 geschlossen, aber ich bin noch auf Märkten und hier im Netz zu finden.



Datenschutzerklärung